Willkommen beim TuS 07
Eine Stadt - ein Verein - eine Zukunft

3. Mannschaft - Spielberichte

Tabellenführer mit 4 : 0 geschlagen

Von der Ausgangslage eigentlich eine hoffnungslose Aufgabe für unsere dritte Mannschaft um Trainer Max Korioth, traf man doch auf den ungeschlagenen Tabellenführer SpVg. Breckerfeld II. Doch die leider nur wenigen Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, denn die Dritte rief wohl ihre beste Saisonleistung ab. Mit sage und schreibe 4-0 schickte die Truppe die Gäste nach Hause! Eine ganz tolle Leistung der Mannschaft, die sich verdientermaßen feierte. Torschützen dieser Begegnung waren Cedric Wulf und der überragende Marc-André Gräfingholt, der dreimal traf. Die Dritte sprang damit auf den zehnten Tabellenplatz. Glückwunsch Männer und ein ganz dickes Lob!

Besonderer Sieg für die dritte Mannschaft des TuS

Nach dem 6:1 gegen Vogelsang war die Stimmung natürlich super in der Mannschaft und man wollte zeigen das man auch gegen andere Mannschaften gewinnen kann. Die Mannschaft nahm den Schwung aus dem letzten Spiel mit und setzte dem Gegner mit schnellem Offensivspiel ziemlich zu. Leider machte man sich das Leben schwerer als es sein müsste, da man nach den Toren 1 und 2 durch Robert Reick und Cedric Wulf direkt 2x11 Meter gegen sich bekam, die der Gegner sicher versenkte. In der 2. Halbzeit ging man durch ein weiteres Tor von Robert Reick in Führung. Bei einem Zusammenprall wurde unser Torwart Kevin Schäfers so hart im Gesicht getroffen das er nicht weiter spielen konnte. Torsten Büskens wechselte vom Abwehrchef zum Torwart und zeigte das man mit wollen alles schafft. Denn natürlich verursachte der TuS noch einen weiteren 11 Meter und Ararat hatte den Ausgleich auf dem Fuss doch Torsten hielt den 11 Meter und der TuS erhöhte kurz vor Schluss durch das dritte Tor von Robert Reick auf 4:2 und holte seinen 2. Sieg in Folge!

 Verfassers Max Korioth

Haßlinghausen 3 : Vogelsang 6:1

Ein Abenteuer der Gefühle am Landringhauser Weg. Der TuS 3 hatte vieles wieder gut zu machen nachdem die letzten Spiele nicht gut gelaufen sind und so begannen die Jungs auch. Nachdem der Gegner in die eigene Hälfte gedrückt würde könnte durch Cedric Wulf das 1:0 erzielt werde. Jedoch konnte man die Führung nicht lange halten und musste nach kurzer Zeit den Ausgleich kassieren. Danach gab es eine kurze Schwächphase wo Vogelsang drückte und durch ein Foul einen 11 Meter bekam.

Zum Glück für die Korioth 11 verschoss Vogelsang den 11 Meter in den Weltall, man sagt der Ball sei immernoch unterwegs!

In der Halbzeit überlegte man sich die dicht stehenden Vogelsänger kommen zu lassen . Vogelsang kam und der TuS konterte! Durch den überragenden Mann Cedric Wulf dem mit seiner Schnelligkeit und seinem guten Schuss noch 3 weitere Tore gelang konnte man das Ding locker nach Hause fahren! Marc Gräfingholt legte noch 2 mal auf für Robert Reick und für Markus Kißler. Damit gewann der TuS verdient mit 6:1 und ist wieder mit dabei und hat gezeigt das die Jungs egal wie hart es kommt noch härter zurückschlagen können! Verfassers Max Korioth

FSV Gevelsberg IV - TuS III - 2 : 1

RW Ennepetal Rüggeberg 2 : TuS Haßlinghausen 3 (Ergebnis 3:4)

Es war ein Krimi der TuS spielte die Anfangsphase ruhig und versuchte mit Pressing den Gegner zu Fehlern zu zwingen, was auch die erste Zeit gut gelang. Durch den ungewohnten Boden kam am Anfang aber nicht viel Spielfluss zustande. Dennoch schaffte der TuS nach einer Flanke von Cedric Wulf und dessen Empfänger Marc Gräfingholt mit 1:0 in Führung zu gehen.

Doch die Freude war nur kurz, da Rüggeberg im gegenangriff nur mit einem Foul vor dem 16 Meterraum gestoppt werden könnte und diesen daraus resultierenden Freistoß verwandelte.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Durch Pressing kam der TuS zu seinen Chancen und ging durch einen schönen Pass von Florian Sondermann auf Cedric Wulf wieder in Führung (1:2). Doch auch diesmal könnte der TuS die Führung nicht lange halten und bekam einen Handelfmeter gegen sich gepfiffen der auch direkt versenkt wurde (2:2). Danach hatten die Hausherren Oberwasser und gingen schnell mit 3:2 in Führung.

Doch die Jungs der Dritten Mannschaft gaben nicht auf und erkämpften sich durch zwei schöne Tore von Robert Reick den verdienten Auswärtssieg. Verfassers Max Korioth