Willkommen beim TuS 07
Eine Stadt - ein Verein - eine Zukunft

 

 

 

Erste remis, Zweite verloren, Dritte sensationell !

Ein Wechselbad der Gefühle dreier Seniorenmannschaften gestern am Landringhauser Weg. Doch der Reihe nach.

Von der Ausgangslage eigentlich eine hoffnungslose Aufgabe für unsere dritte Mannschaft um Trainer Max Korioth, traf man doch auf den ungeschlagenen Tabellenführer SpVg. Breckerfeld II. Doch die leider nur wenigen Zuschauer rieben sich verwundert die Augen, denn die Dritte rief wohl ihre beste Saisonleistung ab. Mit sage und schreibe 4-0 schickte die Truppe die Gäste nach Hause! Eine ganz tolle Leistung der Mannschaft, die sich verdientermaßen feierte. Torschützen dieser Begegnung waren Cedric Wulf und der überragende Marc-André Gräfingholt, der dreimal traf. Die Dritte sprang damit auf den zehnten Tabellenplatz. Glückwunsch Männer und ein ganz dickes Lob!

Im absoluten Spitzenspiel der Kreisliga C, trafen die Jungs um Trainer Olli „Katze“ Kaczmirzak auf den Tabellenführer Sportfreunde Haspe und verloren unglücklich mit 0-2. Die Treffer der Gäste fielen erst in der 72. und 94. Minute. Die Haßlinghauser konnten hocherhobenen Hauptes den Platz verlassen, waren sie doch keinen Deut schwächer, als Haspe. Im Gegenteil, ein fulminanter Schuss von Rene Halder hätte für die Führung sorgen können, doch der Ball knallte mit Wucht gegen die Latte. Verletzungspech traf die Gastgeber dann mit geballter Kraft, zunächst musste Max Heuwinkel mit einer Platzwunde über dem Auge ins Krankenhaus, danach musste für Nils Dannhoff sogar der Rettungswagen gerufen werden. Bei dem jungen Tus’ler bestand der Verdacht auf den Bruch zweier gebrochener Rippen. Beste Genesungswünsche an dieser Stelle. Geschockt und geschwächt durch diese Ausfälle reichte es leider nicht mehr zum Punktgewinn.

Zum Abschluss dieses Heimspieltages traf dann unsere Erste auf den Aufsteiger aus Berchum-Garenfeld. Da die Berchumer Bezirksligamannschaft spielfrei war, konnte sie in dem Spiel gegen uns ihre Mannschaft mit etlichen Spielern verstärken. Und das konnte man diesem Spiel wahrlich anmerken. Berchum, in der Tabelle weit unten angesiedelt, begann fulminant und setzte den TuS von Beginn an unter Druck. Es entwickelte sich dann ein Spiel auf Augenhöhe, die Punkte mal eben einsacken, davon konnte beileibe nicht die Rede sein. So stark, wie Berchum, trat bisher noch keine gegnerische Mannschaft am Landringhauser Weg auf. Mit einem leistungsgerechten 0-0 ging es in die Halbzeit.

Nach einer weiten Flanke von der linken Außenposition, war es dann endlich Enzo Carignano, der in der 54. Minute per Kopf (!) das 1-0 erzielte. Nach dem Spiel verriet Enzo, dass es bisher sein erster Kopfballtreffer war. Doch wer nun dachte, dass das 2-0 nur eine Frage der Zeit wäre, sah sich getäuscht. Berchum ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter geschickt und schnell nach vorne, folgerichtig dann der Ausgleich in der 70. Minute. Die Gäste freuten sich dermaßen, dass man denken konnte, sie wären soeben Meister geworden, daran kann man eventuell aber auch erkennen, welchen Stellenwert es mittlerweile hat, ein Tor beim TuS zu erzielen. Leider fiel dann in der 80. Minute das zweite Tor für die Gäste. Einen haarsträubenden Rückpass unseres bis dahin sehr guten Verteidigers Daniel Berends nahm der Gästestürmer gerne auf, umspielte Keeper Muthmann und wurde dann angeblich gefoult. Selbst der Gästetrainer meinte, dass kein Elfmeter zu geben wäre, da nur ein ganz leichter Kontakt zustande kam. Berchum nahm das vermeintliche Elfmetergeschenk an und der TuS lief nun dem Rückstand hinterher.

Nachdem die fünf Minuten Nachspielzeit fast verstrichen waren, gab es noch einmal Freistoß für den TuS. Malte Lobeck legte sich den Ball zurecht und drosch den Ball aus 20 Metern zum 2-2 ins Netz. Großer Jubel bei den vielen Zuschauern und man hörte spürbar, dass vielen ein großer Stein vom Herzen fiel.

Nach einem solchen Spielverlauf waren sich alle einig, dass man durchaus auch mal mit einem Punkt zufrieden sein kann, es war niemand enttäuscht, gegen einen Aufsteiger nur Unentschieden gespielt zu habe, die Freude über diesen Last-Minute Punkt überwog. Der TuS festigte den fünften Tabellenplatz und ist nun kommenden

Sonntag bei SV Ararat Gevelsberg zu Gast, Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Der TuS spielte wie folgt: Muthmann; Berends, da Silva, Brögelmann, Stähler; Voß (60. Hannemann), Schubert, Carignano, Lobeck, Chaoui (75. Sallami); Näscher (60. Voss)

Tore: 1-0 Carignano (54.). 1-1 (70.), 1-2 (80.), 2-2 Lobeck (90 + 5)

TuS rettet den Adventsmarkt in Hasslinghausen.... weiterlesen

Veranstaltungen beim TuS07

24.11.2018
... 90´er Jahre Party!
Am Samstag den 24.11.18 startet der TuS seine 90´er Jahre Party! DJ Vain legt auf, für das Catering ist einmal mehr Curry Style „Lisa Chapman“ zuständig. Die Karte ist für 7 Euro zu erwerben…Karten sind ab...   mehr
26.01.2019
-
03.02.2019
...Friedhelm-Leusmann-Gedächtnisturnier 2019
Liebe Sportfreunde, auch im Jahr 2019 richtet die Jugendabteilung des TuS Hasslinghausen 1907 e. V. wieder ein Hallenturnier aus. Im nächsten Jahr erstmalig als „Friedhelm-Leusmann-Gedächtnisturnier“. Zu...   mehr



 

© Copyright 2015 TuS Hasslinghausen e.V.