TUS Hasslinghausen
            07 e.V.

Letzte Aktualisierung am: 14.10.2019

Befreiungsschlag leider ausgeblieben 

(JR) 2-2 nach 2-0 Führung gegen SpVg. Linderhausen 

War es nun ein Punktgewinn oder ließ man Punkte liegen? Eine Frage, die viele der Anwesenden nicht abschließend beantworten konnten. Zum einen wurde eine 2-0 Halbzeitführung leider verspielt, andererseits hätte man nach einer gelbroten und einer glatt roten Karte in der Nachspielzeit durchaus noch verlieren können. 

Vor dem Spiel sprach der Vorstand Trainer Kaan Kursun vor versammelter Mannschaft das uneingeschränkte Vertrauen aus und garantierte die weitere Zusammenarbeit. Man lässt sich auch nach den jüngsten Ergebnissen nicht von dem gemeinsamen Weg abbringen und will gemeinsam weiterhin kontinuierlich die erste Mannschaft nach vorne bringen und weiter entwickeln.

Allerdings wird man im Winter die ein oder andere Verstärkung präsentieren, Spieler haben bereits ihre feste Zusage gegeben. 

Zum Spiel: in der ersten Halbzeit setzte die Mannschaft exakt das um, was Trainer Kursun vorgab. Linderhausen sollte kommen, das Spiel machen und der TuS startete dementsprechend verhalten, darauf bedacht, defensiv stabil zu stehen. Keeper Muthmann musste so gut wie gar nicht eingreifen, verpufften die Sturmbemühungen der Gäste doch spätestens am Sechzehner. Die erste dicke Chance des Spiels hatte der reaktivierte Publikumsliebling Patrick „Icke“ Näscher. Nach feiner Einzelleistung entwischte er seinem Gegenspieler, scheiterte jedoch noch knapp, sein Heber ging knapp rechts vorbei. Doch kurze Zeit später war es soweit. Ein toller Pass von Lukas Voß in die Schnittstelle und Icke lief alleine auf das Linderhauser Tor zu, er umkurvte den Torhüter und schob den Ball ins leere Gehäuse. Großer Jubel um den Rückkehrer!

In der 32. Spielminute dann der gemeinsame Auftritt von Enzo Carignano und Lukas Voß. Ein Pass an der Mittellinie nach außen auf Enzo, der zwei, drei Gegenspieler stehen ließ und dann im Strafraum den Ball zurück auf den mitgeeilten Lukas legte. Und Lukas Voß, wie kann es anders sein, vollstreckt mit Außenrist in die kurze Ecke zum verdienten 2-0. Damit ging es in die Halbzeit.

Auf Seiten des TuS wurden keine personelle Änderungen vorgenommen. Es folgte ein langer Einwurf von Julien Defontaine, den Enzo per Kopf fast zum 3-0 vollendet hätte, der Ball verpasste das Tor nur ganz knapp. Das Spiel wurde nun härter und hektischer.

In einer Spielunterbrechung, der Ball lief noch Richtung Sechzehner, kam der Keeper der Linderhauser mit beiden gestreckten Beinen voraus und holte Icke von den Beinen, hätte man durchaus Rot geben können, doch es erfolgte lediglich eine Ermahnung. In der 54. Minute dann eine unübersichtliche Situation im Haßlinghauser Strafraum, ein Linderhauser kam zu Fall, die insgesamt sehr gut leitende Schiedsrichterin entschied auf Elfmeter, welcher zum 1-2 verwandelt wurde. Nun drückte eigentlich nur noch Linderhausen und für die wieder einmal zahlreichen Zuschauer stellte sich die bange Frage, wie lange das TuS-Abwehrbollwerk noch hält.

Es hielt bedauerlicherweise nur bis zur 86. Minute, als durch einen Kopfball im Anschluss an eine Ecke der Ausgleich fiel. Da es kaum noch Entlastung nach vorne gab und der Ball immer nur kurz in den eigenen Reihen gehalten werden konnte, ist das 2-2 zu diesem Zeitpunkt ein gerechtes Ergebnis. In der Schlussphase erhielt Kristof Dudek die gelbrote und der eingewechselte Atakan „Ato“ Kilic die Rote Karte. Durch diese Unterzahl geschwächt, konnte der TuS letztendlich den Schlusspfiff herbei sehnen und froh sein, dass 2-2 noch gehalten zu haben. 

Am kommenden Sonntag ist die Überraschungsmannschaft, der Tabellenzweite TuS Ennepetal II zu Gast am Landringhauser Weg. Doch zuvor spielt man bereits am Donnerstag, den 17.10. um 19.30 Uhr gegen den Bezirksligisten Türkiyemspor Hagen, derzeit Tabellenfünfter, im Pokal.

Für den TuS spielten: Muthmann, Defontaine, Ferrinho da Silva, Oussar, Voß, Hannemann, Dudek, Schubert, Carignano, Chaoui, Näscher. Außerdem kamen zum Einsatz Kilic, Dannhoff, Stähler und Krämer.   

Spitzenreiter, Spitzenreiter!

Die Zweite ist nach einem fulminanten 8-0 Sieg über TSV Dahl II Tabellenführer und hat sogar noch zwei Spiele Rückstand. Die Torschützen waren Kapitän Tobias Sirrenberg (2), Benedict Bulla (2), Robin Refflinghaus, Marvin Kruse, Otis Herbeck und Selman Mucic.

Friedhelm-Leusmann-Gedächtnisturnier 2020 weiterlesen

Wir suchen Dich! 


Für die Saison 2019/2020 suchen wir noch Spieler folgender Jahrgänge: 2004 - 2005 - 2006 - 2007 - 2008 - 2009

Trainingszeiten können gerne bei den jeweiligen Trainern erfragt werden. Solltest du aktuell bei einem Verein aktiv sein, benötigen wir eine Trainingsbescheinigung. Wer aktuell einen Verein sucht, kann auch gerne ab sofort mittrainieren. Hier steht unserer Jugendleiter Martin Neumann – Mail: jltus07@gmx.de - Mobil: 0176/57679494 als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir freuen uns auf euch!

TuS Flyer
Wir suchen Dich
TuS_1.3.pdf (2.19MB)
TuS Flyer
Wir suchen Dich
TuS_1.3.pdf (2.19MB)



Vereinsspielplan - Saison 2019/20

Veranstaltungen beim TuS07

23.11.2019
Tanz in den Herbst
   mehr
01.02.2020
-
16.02.2020
Turniereinladung - Friedhelm - Leusmann - Gedächtnisturnier 2020
Friedhelm-Leusmann-Gedächtnisturnier 2020 Liebe Sportfreunde, auch im Jahr 2020 richtet die Jugendabteilung des TuS Hasslinghausen 1907 e. V. wieder ein Hallenturnier aus. Im nächsten Jahr wieder als...   mehr


 

Etwas auf der Homepage nicht gefunden?


 © Copyright 2015 TuS07 Hasslinghausen e.V. - A.Drucks